Beschwerdebilder


Während des Erstgesprächs besprechen wir den inhaltlichen und organisatorischen Ablauf Ihrer Verhaltenstherapie.
Die Wirksamkeit der Verhaltenstherapie ist bei folgenden Störungen nachgewiesen und können von mir behandelt werden:

  • Ängste
    (z. B. Phobien, in Menschenmengen, Sprechen vor Publikum, in engen Räumen, vor Tieren)
  • Depressionen
    (z. B. schlechte Stimmung, kein Antrieb, keine Freude, Selbstmordgedanken, Entscheidungsschwäche)
  • Burn-Out
    (z.B. dauernd erschöpft, kraftlos, müde oder matt, Überlastung am Arbeitsplatz oder in der Familie)
  • Panikattacken
    (z. B. Herzrasen, plötzlich starke Angst, Schweißausbrüche, Zittern)
  • Sexualstörungen
    vermindertes sexuelles Verlangen; sexuelle Funktionsstörungen)
  • Psychosomatische Beschwerden
    (z.B. Rückenschmerzen, Bluthochdruck, Herz- Kreislaufprobleme, Sodbrennen)
  • Schlafstörungen
    (z.B. Schlaflosigkeit, Ein- und Durchschlafstörungen)
  • Persönlichkeits- und Verhaltensstörungen
    (z.B. Abhängigkeit von anderen, Größenphantasien, labile Stimmung, zwanghaftes/ängstliches Verhalten)
  • Zwangsstörungen
    (z.B. aufdrängende oder aggressive Gedanken, Wasch- oder Zählzwang, alles kontrollieren müssen)
  • Posttraumatische Belastungsstörung
    (z.B. Flashbacks und permanente Anspannung nach einem Unfall oder Gewaltverbrechen)

Spezielle Angebote

  • Paartherapie - Beziehungsprobleme lösen
  • Stressbewältigung/Entspannung - Abschalten lernen
  • Probleme am Arbeitsplatz/Mobbing - Konfliktlösungstraining
  • Lebenskrisen - Begleitung in schweren Lebensphasen
  • Permanente Unzufriedenheit - Erlernen von Lebensfreude